Liebe Besucher der Kulturwelle5,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser Kulturportal für das Starnberger Fünfseeland nach dreieinhalb spannenden Jahren einstellen.

Falls Sie einen Blick auf die Ereignisse der Jahre 2012 bis Anfang 2015 werfen möchten,
klicken Sie hier.

Wir wünschen allen Kulturveranstaltern und Kulturinteressierten viel Erfolg und alles Gute,
das Team der Kulturwelle5

FSFF 2012 – Bilanz und Ausblick

Ein ziemlich entspannter Matthias Helwig sitzt am Sonntagabend auf einer Bank vor der Schlossberghalle und genehmigt sich ein Glas Weißwein. Gerade klingt nebenan das 6.Fünf-Seen-Filmfestival mit der Open-Air-Premiere von „Opa über Nacht“ aus – doch bei Festival-Leiter Helwig halten sich die Alterungsschübe auch nach elf Tagen Dauerstress in Grenzen:

Mit knapp 13.000 Besuchern bei 140 Filmen und zehn bespielten Leinwänden im Landkreis (inklusive Dießen) sei erneut ein kleines Plus zu verzeichnen gewesen, hat Helwig bei der Abschlussfeier bekannt gegeben. Die teils hochkarätig besetzten Jurys mit Günther Rohrbach an der Spitze würdigen zudem das hohe Niveau der diesjährigen Konkurrenzen und liegen auch mit allen ihren Entscheidungen goldrichtig.
Das Publikum, es hat mit „Liebe und andere Unfälle“ heuer ebenfalls ein sicheres Gespür für Qualität bewiesen und auch bei der Vergabe des Kurzfilm-Preises an Timo Becker (für „Mädchenabend“) und beim „ShortPlus Award“ für Sven Sauers „Neun Monate Winter“ bei der traditionellen „Dampferfahrt“ (Mit Elektroantrieb auf der „MS Starnberg“) nichts falsch gemacht.

Man konnte heuer sogar registrieren, dass etliche Besucher von außerhalb zum „FSFF“ gekommen waren – es spricht sich mittlerweile herum, dass hier fast durchgehend hohes Niveau geboten wird; da lässt es sich auch verschmerzen, wenn Helwig, wie in diesem Jahr geschehen, einem gewissen PR-Druck nachgibt und zur Eröffnung das bisherige Qualitätslevel vorangegangener Eröffnungsfilme unterschreitet: „Passiert mir nicht noch mal, sonst ruiniere ich den unabhängigen Ruf des Festivals“, sagt er in aller Deutlichkeit.

Das Festival ist aber erklärtermaßen ein Publikumsereignis, das keinesfalls nur cineastische Eliten ansprechen will – das könnte es sich gar nicht leisten: Die Balance zu wahren zwischen Niveau-Kino und populärer Mainstream-Ware bleibt wohl auch in Zukunft jener Spagat, den Helwig und sein Team hinbekommen müssen.
Alte Weggefährten wie Marcus Rosenmüller (er gewann 1999 das allererste „Goldene Glühwürmchen“ für den besten Kurzfilm) zeigen hier regelmäßig ihre neuen Filme, und auch wenn diese nicht immer gelungen sind: Sie ziehen immerhin zuverlässig Besucher an und stärken den familiären und durchaus auch heimatverbundenen Charakter des Festivals. Mit Provinzialität sollte das nicht gleich verwechselt werden, doch vor einem Programm aus allzu vielen Gefälligkeiten wäre ebenso zu warnen.

Das Fünf-Seen-Land scheint mehr und mehr zu begreifen, welches Werbemittel ihm da auf dem Silbertablett serviert wird: Auch die Anzahl der Sponsoren hat zugenommen, Helwig darf 2012 also relativ entspannt sein und sich ein Gläschen genehmigen.

Die Preisträger des 6. FSFF 2012 sind:
SISTER - Gewinner des Fünf Seen Filmpreises
MANGROVE - Gewinner des Nachwuchspreises
SOMMERSPIELE - Gewinner des Drehbuchpreises
BERG FIDEL - Gewinner des Dokumentarfilmpreises
VOL SPECIAL - Gewinner des Horizonte-Filmpreises
WE NEED TO TALK ABOUT KEVIN - Gewinner des Publikumpreises*
DIE SCHATZRITTER - bester Kinderfilm

NEUN MONATE WINTER - Gewinner des ShortPlus-Award
MÄDCHENABEND - Gewinner des "Goldenen Glühwürmchen"

Eine lobende Erwähnung erhielten die Filme VIERZEHN von der Dokumentarfilmjury sowie LA DEMORA von der Horizonte-Jury.

* Kleine Korrektur am Rande: Der Gewinner des FSFF-Publikumspreises ist zwar "We need to talk about Kevin", allerdings hatte wohl "Liebe und andere Unfälle" nach Ende der offiziellen Zählung mehr Stimmen!

 

Über den Autor

Thomas Lochte (tlo)

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA

Captcha-Sicherheitsfrage gegen Spam-Mail (kommt leider immer wieder vor) Bitte vervollständigen Sie folgende Rechnung: