Liebe Besucher der Kulturwelle5,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser Kulturportal für das Starnberger Fünfseeland nach dreieinhalb spannenden Jahren einstellen.

Falls Sie einen Blick auf die Ereignisse der Jahre 2012 bis Anfang 2015 werfen möchten,
klicken Sie hier.

Wir wünschen allen Kulturveranstaltern und Kulturinteressierten viel Erfolg und alles Gute,
das Team der Kulturwelle5

FSFF Kinderfilm: "Das Pferd auf dem Balkon" ist Sieger

Der 1. Preis in der Kategorie Kinderfilmpreis geht an „Das Pferd auf dem Balkon“ von Hüyesin Tabak. Der Film „Clara und das Geheimnis der Bären“ von Tobias Ineichen erhält eine lobende Erwähnung der Kinderjury, die lange diskutierte und sich ihre Entscheidung nicht leicht machte.

Kinder sehen anders. Kinder sehen gern eine spannende Geschichte, aber unbedingt muss es auch lustig sein. Kinder wollen im Kino gern lachen, sich gern auch mal ein bisschen gruseln, und sie wollen von einer Geschichte nicht gern im Unklaren gelassen werden. Vor allem aber sehen Kinder Filme viel lieber im Kino als daheim auf dem Bildschirm per DVD.

Sechs Filme haben die Kinder der Kinderfilmjury – eine Gruppe von Kindern des Kulturclubs Wörthsee und vier Kinder aus Gauting und Herrsching – in den vergangenen Tagen gesehen, haben sich gleich im Anschluss untereinander ausgetauscht und eine Reihe von Kriterien miteinander entwickelt, die ihnen als Maßstab für ihre Juryentscheidung diente. So war ihnen die Glaubwürdigkeit der Geschichte ebenso wichtig wie die Überzeugungskraft der Hauptdarsteller. Düstere Untertöne schätzten sie dagegen weniger. Ein guter Kinderfilm darf zwar ruhig auch mal traurig sein, sollte jedoch eine Ausgewogenheit zwischen Tragik und Komik schaffen.

Die „außergewöhnliche schauspielerische Leistung des Hauptdarstellers Enzo Gaier“ war das Hauptargument der Kinderjury dafür, „Das Pferd auf dem Balkon“ von Hüyesin Tabak mit dem ersten Preis auszuzeichnen. Der Film habe die Jury sehr berührt, weil er auf das Thema Freundschaft setze und zeige, dass diese die Kraft zur Veränderung besitze. Auch die ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Bären hat die Kinder überzeugt. „Clara und das Geheimnis der Bären“ von Tobias Ineichen rangierte in ihrer Gunst fast gleichwertig neben dem Gewinnerfilm und erhält darum eine lobende Erwähnung. „Wir finden diesen Film sehr empfehlenswert, denn ein guter Kinderfilm braucht eine gute Geschichte, die man versteht, sie muss spannend sein und ein bisschen lustig“, lautet diese. „Besonders haben uns die ungewöhnliche Freundschaft zwischen Clara und dem Bären und die Schritte in die Vergangenheit überzeugt. Da es auch unheimliche Momente gibt, würden wir den Film ab 10 Jahre empfehlen.“

Vor der Preisverleihung lief, als ein ganz besonderer Film für Kinder und Junggebliebene, der Stummfilm „The Navigator“ von Buster Keaton. Das Trio Tempo Nuevo begleitete den Klassiker live mit einer eigens dazu geschaffenen Filmmusik, in der man zahlreiche musikalische Motive erkennen konnte. Für die Zuschauerkinder neben dem Filmgenuss noch ein Extra-Vergnügen: erstaunlich viele von ihnen haben bereits Stummfilme gesehen – eine Live-Vertonung, dazu noch als Uraufführung, war jedoch für die meisten etwas ganz Besonderes.

 

--------------------------------------------------------------------------
"Das Pferd auf dem Balkon" läuft im Rahmen des FSFF noch einmal am 03.08. um 15:00h im Schloss Seefeld in der Lounge des Kino Breitwand.

www.daspferdaufdembalkon.com

Über den Autor

Sabine Zaplin (sz)

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA

Captcha-Sicherheitsfrage gegen Spam-Mail (kommt leider immer wieder vor) Bitte vervollständigen Sie folgende Rechnung: