Liebe Besucher der Kulturwelle5,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser Kulturportal für das Starnberger Fünfseeland nach dreieinhalb spannenden Jahren einstellen.

Falls Sie einen Blick auf die Ereignisse der Jahre 2012 bis Anfang 2015 werfen möchten,
klicken Sie hier.

Wir wünschen allen Kulturveranstaltern und Kulturinteressierten viel Erfolg und alles Gute,
das Team der Kulturwelle5

ARTIKELARCHIV GESAMT

  • 08.04.2014, Thomas Lochte

    Der besondere Filmtipp: 100 Gewehre

    Der Film „100 Gewehre“ von Tom Gries ist am Mittwoch um 19 Uhr in der Lounge des Breitwand-Kinos Seefeld als Wunschfilm zu sehen. Wie immer gibt es zum Film ... Mehr

  • 07.04.2014,

    Gelassen, kraftvoll, wieder vereint: Schafe im Tutzinger Keller

    Wie lange das noch gut geht, fragt Sängerin Edith Bässe das Publikum. Eben hat sie mit ihrem Partner Chris Void und der Band mit dem wunderbarem Namen „There aren't any sheep in Mo ... Mehr

  • 06.04.2014, Katja Sebald

    Der besondere Tipp: Künstler besuchen

    An diesem Wochenende öffnen wieder einmal 13 Künstler in acht verschiedenen Ateliers ihre Türen für Besucher: Die „Offenen Ateliers“ in Starnberg, Pöcking und Feldafing gibt es sei ... Mehr

  • 06.04.2014, Katja Sebald

    Fische, Vögel, Boote: Helmut Hager in Seeshaupt

    Bekannt ist Helmuth Hager eigentlich als Leiter und Kurator im Otto-Hellmeier-Kulturhaus in Raisting. Jetzt präsentiert er sich in der Seeresidenz Alte Post in Seeshaupt mit einer großen ... Mehr

  • 06.04.2014, Thomas Lochte

    Familienbande par excellence: Im August in Osage County

    Man könnte an Cechov-Figuren denken oder an Edward Albees „Virginia Woolf“: Der von George Clooney koproduzierte John Wells-Film „Im August in Osage County“ nach dem preisgekrönten B ... Mehr

  • 05.04.2014, Sabine Zaplin

    Gautinger Kinderfrühling: Der Fischer und seine Frau

    Eigentlich ist es das Grundprinzip des Spielens: ein anderer sein. Am liebsten einer, der es besser hat als man selbst. Der stärker ist, größer, reicher, mächtiger. Im Spiel wär ich wohl ... Mehr

  • 04.04.2014, Sabine Zaplin

    Wie er drauf kam: Jochen Busses bestes Programm

    Der Raum hinter ihm ist leer, zumindest leer von Möbeln. „Wir ziehen um“, sagt Jochen Busse und beschreibt mit dem Arm einen vagen Halbkreis im dunklen Bühnenrund, „meine ... Mehr

  • 03.04.2014, Thomas Lochte

    Gut durch: Love Steaks

    Ein Film, bei dem sich die Geister des deutschen Kino-Publikums vermutlich scheiden werden, ist „Love Steaks“ von Jakob Lass: Die Geschichte des schüchternen Masseurs Clemens (Franz Ro ... Mehr