Liebe Besucher der Kulturwelle5,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir unser Kulturportal für das Starnberger Fünfseeland nach dreieinhalb spannenden Jahren einstellen.

Falls Sie einen Blick auf die Ereignisse der Jahre 2012 bis Anfang 2015 werfen möchten,
klicken Sie hier.

Wir wünschen allen Kulturveranstaltern und Kulturinteressierten viel Erfolg und alles Gute,
das Team der Kulturwelle5

Sabine Zaplin

BIOGRAPHISCHES:    

  • Geb. am 11.09.1964 in Herford, aufgewachsen in Bielefeld
  • 1984 bis 1990 Theaterarbeit als Regieassistentin, Regisseurin und Schauspielerin
  • 1990 bis 1995 Studium der Neueren Deutschen Literatur, Komparatistik und Anglistik an der LMU München mit dem Abschluss des M.A.
  • Seit 1995 tätig als freie Autorin, journalistisch für den Bayerischen Rundfunk und die Süddeutsche Zeitung, belletristisch für verschiedene Verlage
     

BIBLIOGRAPHISCHES:

  • „Omega“, Übersetzung eines unveröffentlichten Manuskriptes von Solly Ganor aus dem Englischen, Peter Kirchheim Verlag, München 2014
  • „Alle auf Anfang“, Roman, LangenMüller, München 2011
  • „Aufleben 1945“, Übersetzung eines unveröffentlichten Manuskriptes von Solly Ganor aus dem Englischen, Peter Kirchheim Verlag, München 2010
  • „Königskinder“, Roman, LangenMüller, München 2008
  • „Engelsalm“, Roman, C.H. Beck, München 2004
  • „Midaskind. Erziehung zum Marktwert.“, in: „In einem reichen Land – Zeugnisse alltäglichen Leidens an der Gesellschaft“, hg. V. Günter Grass, Daniela Dahn, Johano Strasser, Steidl Verlag, Göttingen 2002
  • „Wer hat Angst vorm Schwarzen Raben?“, Kinderstück, stückgut Theaterverlag, München 2001
  • „Bleibt unter uns“, Jugendstück, stückgut Theaterverlag, München 2000
  • „Adabeis und andere Spezln – Münchner Korrespondenzen“, Literarischer Reiseführer, Picus Verlag, Wien 1998
  • „Das andere Leben“, Übersetzung von „Light One Candle“ von Solly Ganor aus dem Englischen, Fischer Verlag 1997
     

AUSZEICHNUNGEN:  

  • 2008 Kulturpreis der Gemeinde Gauting (Günther-Klinge-Preis)
  • 2001 Literaturstipendium der Landeshauptstadt München für das Romanprojekt „Engelsalm“
  • 2000 Förderpreis des Deutschen Bühnenvereins für das Theaterstück „Bleibt unter uns“
  • 1992 Kulturförderpreis des Landkreises Herford für die Kurzgeschichte „Kaperfahrt“